Einführungsklasse für fremdsprachige Schulkinder

«Die heutige Welt ist ein Dorf», stellte Schulpräsident Felix Züst an der Gemeindeversammlung fest. Familien aus fremden Ländern kämen in die Schweiz. Das Gesetz sehe vor, die Kinder einzuschulen. Die Integration sei nicht immer einfach und

Merken
Drucken
Teilen

«Die heutige Welt ist ein Dorf», stellte Schulpräsident Felix Züst an der Gemeindeversammlung fest. Familien aus fremden Ländern kämen in die Schweiz.

Das Gesetz sehe vor, die Kinder einzuschulen. Die Integration sei nicht immer einfach und

das Lernen wegen fehlender Deutschkenntnisse schwierig. «Ab dem Schuljahr 2015/16 werden wir im Sekundarschulzentrum Sandbänkli daher eine Einführungsklasse für Fremdsprachige führen», kündigte Züst an. Schüler ab der ersten Primarklasse würden dort intensiv in Deutsch unterrichtet. Nachmittags folgten die Lektionen in der Stammklasse. (st)