Einen Generationentreff für Altnau

Im neuen Gebäudekomplex, den die Raiffeisen in Altnau erstellen wird, gäbe es Platz für zahlreiche gemeinnützige Institutionen. Eine Arbeitsgruppe klärt derzeit die Möglichkeiten ab. Eine Kita wird das Dorf aber nicht erhalten.

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
Visiere zeigen an, wo die Provisorien erstellt werden. (Bild: Martina Eggenberger Lenz)

Visiere zeigen an, wo die Provisorien erstellt werden. (Bild: Martina Eggenberger Lenz)

ALTNAU. Die Gelegenheit ist günstig. Seit mindestens 15 Jahren werde in Altnau immer wieder versucht, geeignete und langfristig verfügbare Räume für die Spielgruppe und den Mittagstisch zu finden, beschreibt Gemeindepräsident Hans Feuz die Situation. Beide Institutionen hätten in der Vergangenheit immer wieder zügeln müssen. Nun baut die Raiffeisenbank Regio Altnau im Dorfzentrum an der Bahnhofstrasse einen neuen Gebäudekomplex. Sie hatte die Gemeinde angefragt, ob sie im Erdgeschoss einer der drei Neubauten Räume für die ausserfamiliäre Kinderbetreuung einrichten wolle.

«Ein Gebot der Stunde»

«Der Gemeinderat hat Interesse und prüft das derzeit», sagt Feuz. Es sei ein Gebot der Stunde, dass sich Altnau in diesem Bereich engagiere. Man gründete eine Arbeitsgruppe. Mit im Boot sind die Schulen, die Spielgruppe, die Ludothek, der Mittagstisch und die Kirchen, erzählt der Gemeindepräsident. Geprüft hat er auch, ob die Einrichtung einer Kindertagesstätte möglich wäre. Nach Abklärungen unter anderem in Bottighofen kam er aber zum Schluss, dass das Potenzial für einen wirtschaftlichen Betrieb in Altnau und Umgebung zu klein sei. «Leider», wie Feuz anmerkt, «mussten wir uns vorläufig von dieser Idee verabschieden.»

Dafür hat man die Senioren in die Planung mit einbezogen und den Frauenverein ins Boot geholt. Vorgesehen ist nun ein flexibles, multifunktionales Raumkonzept für einen Generationentreff im Raiffeisengebäude. Auf etwa 150 Quadratmetern sollen dann ganz verschiedene Nutzungen möglich sein.

Abstimmung im Frühling

«Der Gemeinderat ist sehr interessiert an der Realisierung. Das wäre wichtig für Altnau und ein Projekt zugunsten aller Generationen», sagt Feuz. Im Frühling sollen genaue Zahlen vorliegen über den Investitionsbedarf. Der Gemeindepräsident rechnet damit, dass die Bevölkerung an der Rechnungsgemeindeversammlung über einen Kredit bestimmen wird.