«Eine Zweitauflage ist ziemlich wahrscheinlich»

Nachgefragt

Drucken
Teilen
Kecke Designs und andere Angebote zogen das Publikum zum Heizwerk. (Bild: Christof Lampart)

Kecke Designs und andere Angebote zogen das Publikum zum Heizwerk. (Bild: Christof Lampart)

Nach dem Schluss des HeizwerkFestivals zieht Michael Gubser erste Bilanz. Die Rückmeldungen seien positiv, sagt er.

Michael Gubser, wie sieht, wenige Stunden vor dem Ende, Ihr erstes Fazit über das Heizwerk-Festival aus?

«Eigentlich sehr positiv. Der Zuschaueraufmarsch war gut, die Musiker und die Besucher von der Atmosphäre gleichermassen begeistert – wozu der intime Rahmen auf dem doch beschränkten Platz sicherlich das Seine dazu beigetragen hat.»

Findet das Heizwerk-Festival also eine Fortsetzung?

«Die Rückmeldungen sind von allen Seiten her sehr positiv und auch wir vom OK freuen uns über den Verlauf der letzten fünf Tage. Wobei sicherlich auch das durchgängig tolle Wetter das Seine dazu beigetragen hat. Aber ob wir es wieder durchführen, weiss ich heute noch nicht. Fragen Sie mich in ein bis zwei Monaten wieder, dann haben wir den Kassensturz und die Besprechung im OK hinter uns und können dann sagen, ob es weitergehen wird oder nicht. Es spricht vieles dafür.» (chl)