Eine Website für Ludwig Demarmels

Der Verein Ludwig Demarmels führte seine erste Generalversammlung durch. Nun hat der Verein auch einen Online-Auftritt.

Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Martin Monsch, der Präsident des Vereins Ludwig Demarmels, führte vergangenen Samstag seine erste Generalversammlung durch. Er orientierte die anwesenden Mitglieder über die Tätigkeit des Vorstandes während des vergangenen Jahres. So sucht der Verein nach wie vor nach geeigneten Räumlichkeiten für die Werke des Romanshorner Künstlers. Zudem gibt es nun eine Website.

Werke inventarisieren

Unter www.ludwigdemarmels.ch sind die Biographie des Kunstmalers, eine Informationsbroschüre über ihn mit Texten zur Würdigung seines Schaffens sowie zahlreiche Bilder von Werken und vieles mehr. Der Präsident informierte im weiteren, dass der Vorstand ein Projekt zur IT-gestützten Inventarisierung und Dokumentierung des Werkes von Ludwig Demarmels in die Wege geleitet hat. Zu diesem Zweck erfasste der Verein eine Vielzahl der Werke des Künstlers in digitalen Bildern. Die Arbeiten zur Erstellung eines Werkverzeichnisses werden fortgesetzt. In diesem Sinne sind Besitzer von Werken von Demarmels gebeten, dem Verein Angaben zu diesen Werken zu machen. Ein Fragebogen befindet sich auf der neuen Website.

Suche nach Räumen

Bei den weiteren Arbeiten des Vereinsvorstandes werden die Finanzierung und die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, in denen das Werk des Künstlers auch in Zukunft der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann, im Zentrum stehen.

Der Verein Ludwig Demarmels wurde vor einem Jahr gegründet. Er will das Andenken an den Kunstmaler bewahren, sein Werk erhalten und weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich machen. Der Verein zählt bereits über 200 Mitglieder. (red.)