Eine lebendige theologische Vision

Drucken

Die Katholische und Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen, die Bodenseekirche, die Chrischona-Gemeinde Kreuzlingen, Father’s House und Vineyard Lakeside haben miteinander die theologische Vision «Kirchen für Kreuzlingen» entwickelt. Geachtet wird auf die unterschiedlichen Traditionen der Kirchen. Die Pfarrpersonen der sechs Kirchgemeinden haben diesen offenen ökumenischen Prozess im Juni 2017 zum ersten Mal öffentlich vorgestellt. Bereits vor 15 Jahren habe man das Gespräch für ein Miteinander gesucht, sagte Rainer Behrens, Pastor der Chrischona-Gemeinde. Die engere Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt werde weiter geschmiedet. «Im Leitungsteam überlegen wir, wie die Zielsetzung der Vision umgesetzt werden kann», fügt Pfarrer Damian Brot von der evangelischen Kirche an. Wichtig sei auch die Mitwirkung von Jugendlichen in den Kirchen. Die Jugendarbeiter der Kirchgemeinden haben sich dazu bereits vernetzt. (mao)

Aktuelle Nachrichten