Eine interaktive Arboner Stadtkarte

ARBON. Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um sich über Angebote zu informieren. Die Homepage der Stadt Arbon wird mit einer interaktiven Stadtkarte ergänzt.

Drucken
Teilen

Die webbasierte Stadtkarte kann sowohl via Internet am Computer wie auch auf einem Smartphone oder einem Tablet genutzt werden. Auslöser für die Erarbeitung einer solchen Karte war die Sonderausstellung «Golden Age», die Teil der Messe am See ist, die nächsten Mittwoch eröffnet wird. Mit einem Point-of-Interest-System ist es möglich, sich verschiedene Standorte des öffentlichen Interesses als Signet anzeigen zu lassen. Wer etwa auf der Suche nach den Kindergärten ist, wird neu ebenso rasch fündig wie jener, der wissen möchte, an welchen Orten es für ältere Menschen betreute Mittagsangebote gibt. Auch sollen die verschiedenen Signete mit Hintergrundinformationen ergänzt werden.

Entwickelt wurde die interaktive Stadtkarte mit der Roggwiler Firma screenbox.net. Vorerst ist sie auf einzelne Angebote und die Ortsteile Arbon, Frasnacht und Stachen beschränkt. Ab Mittwoch ist die Karte online. (mtk/red.)

Aktuelle Nachrichten