Einblick ins isolierte Land

Weinfelden Daniel Gerster aus Winden lebt und arbeitet seit bald 15 Jahren in Nordkorea. Er ist Agronom und Entwicklungshelfer. Heute Abend um 20 Uhr hält er einen Vortrag unter dem Titel «Zu Besuch in Nordkorea» im evangelischen Kirchgemeindehaus Weinfelden.

Drucken
Teilen

Weinfelden Daniel Gerster aus Winden lebt und arbeitet seit bald 15 Jahren in Nordkorea. Er ist Agronom und Entwicklungshelfer. Heute Abend um 20 Uhr hält er einen Vortrag unter dem Titel «Zu Besuch in Nordkorea» im evangelischen Kirchgemeindehaus Weinfelden. Gerster berichtet von seinen Erlebnisse mit der Bevölkerung im isolierten Land. Organisiert wird der öffentliche Vortrag von der Kommission für bedrängte und verfolgte Christen der Evangelischen Landeskirche Thurgau. (red.)