Ein vertiefter Einblick in den Arbeitsalltag

Das Projekt «stepIN!» wurde durch die Sekundarschule und den Gewerbeverein Weinfelden ins Leben gerufen.

Drucken
Teilen

Das Projekt «stepIN!» wurde durch die Sekundarschule und den Gewerbeverein Weinfelden ins Leben gerufen. Es sieht vor, Schülerinnen und Schüler über einen Zeitraum von drei Monaten die Möglichkeit zu bieten, während ihrer schulfreien Zeit einfache Tätigkeiten in einem Betrieb in der näheren Umgebung wahrzunehmen. Die Jugendlichen erhalten Einblick in die Berufswelt. «stepIN!» ist nicht für die Massen konzipiert. Die Zielgruppe des Projekts sind Jugendliche mit erschwerten Voraussetzungen, beispielsweise Motivationsprobleme oder schlechte Schulleistungen. Mögliche Teilnehmer werden durch den Schulischen Heilpädagogen auf das Angebot aufmerksam gemacht. Die Teilnahme am Projekt ist jedoch freiwillig. (ahu)