Ein Töpfchen vom Paradies für den heimischen Garten

WEINFELDEN. In der Remise ist umziehen angesagt. Zum Abschluss des diesjährigen Sommerateliers zieht die Pflanzeninstallation «Terzo Paradiso» des Künstlers Michelangelo Pistoletto auf den Marktplatz.

Anna Hug
Merken
Drucken
Teilen
Michelangelo Pistolettos Pflanzeninstallation «Terzo Paradiso». (Bild: pd/Stefan Jaeggi)

Michelangelo Pistolettos Pflanzeninstallation «Terzo Paradiso». (Bild: pd/Stefan Jaeggi)

WEINFELDEN. In der Remise ist umziehen angesagt. Zum Abschluss des diesjährigen Sommerateliers zieht die Pflanzeninstallation «Terzo Paradiso» des Künstlers Michelangelo Pistoletto auf den Marktplatz. Gemeinsam mit allen Gästen soll das Kunstwerk an der Finissage am Sonntag ab 14 Uhr von der Remise an der Frauenfelderstrasse 16a auf die «Piazza» Weinfeldens getragen und dort wieder aufgebaut werden.

Die Idee hinter der Umzugsaktion ist, dass alle Beteiligten der Finissage und Passanten, die auf dem Marktplatz am Werk vorbei gehen, ein Töpfchen der Installation mit nach Hause nehmen und dort einpflanzen dürfen. «Es wäre natürlich toll, wenn alle Töpfchen ein neues Zuhause finden», sagt Kuratorin des Sommerateliers Nadja Baldini über die Aktion vom Sonntag.

Die biologisch abbaubaren Pflanzentöpfe waren drei Wochen an der Ausstellung in der Remise zu sehen. Es handelt sich beim Werk um eine Zusammenarbeit des italienischen Künstlers Pistoletto mit der Kulturkommission Weinfelden im Rahmen des von Pistoletto ins Leben gerufenen Projekts Citadellarte. Das nachhaltige Kunstwerk zeigt mit den drei Kreisen Pistolettos neue Interpretationen des Unendlichkeitszeichens.