Ein schönes Fest vor dramatischer Kulisse

ERMATINGEN. Bis in die frühen Morgenstunden blieben die Menschen an der Staader Chilbi. Der traditionelle Anlass auf der Stedi in Ermatingen fand auch dieses Jahr wieder sein begeistertes Publikum. Die Fischknusperli fanden reissenden Absatz.

Margrith Pfister-Kübler
Drucken
Teilen
Besucherinnen und Besucher der Staader Chilbi am Samstagnachmittag in Ermatingen. (Bild: Donato Caspari)

Besucherinnen und Besucher der Staader Chilbi am Samstagnachmittag in Ermatingen. (Bild: Donato Caspari)

Ein schöner Sonnenuntergang, der fast volle Mond, fetzige Musik mit Schneiders go, Schiessbuden, Verpflegungsstände, Hüpfburg, Holzspielbahnen und unzählige gelb gekleidete, emsige Frohnaturen, das war die Kulisse der Staader Chilbi.

Rauchsäule zu sehen

Die Kulisse war aber auch dramatisch, denn gut zu sehen war die schwarze Rauchsäule des Brandes im Schwaketenbad in Konstanz (siehe Schauplatz Ostschweiz). Der Turnverein und der Männerchor Ermatingen, alle in gelben T-Shirts, gaben alles. Und es war viel. OK-Präsident Urs Tobler hätte darauf wetten können, dass es wunderschön wird. Da wäre richtig Wettgeld in die Vereinskassen geflossen. Weit über tausend Gäste tummelten sich in der Samstagnacht an der Stedi. Glückseliger Gesang erklang bis weit nach Mitternacht.

300 Kilo Fischknusperli

Barfuss wurde heiss getanzt. Schneiders go musizierte überragend. Rund 300 Kilo Fischknusperli, so die Schätzung von OK-Präsident Urs Tobler, fanden reissenden Absatz.

Jessica Ivcec aus Kreuzlingen, in der Schlange anstehend für Fischknusperli: «Hier ist es super auch für Kinder.» Es sei ein Fest, an dem man viel erlebt, sagen die 12jährigen Girls Chiara, Anina und Geraldine. Buben schwärmen vom Schiessen. Gegenseitig schubsen sich die Kinder in den See, Jubel, Gekreische. Die fröhlich-gemütliche Zaubermaschine der Ermatinger Chilbi wurde bereits am Freitagabend mit der Afterworkbar angeworfen. Da gab's Bratwürste. Nur Samstag und Sonntag ist Fischknusperli-Zeit.

Gestern Sonntagmorgen waren fast unüberwindliche Müdigkeitsgrenzen erreicht. Das Frühschoppenkonzert mit der Musikgesellschaft Ermatingen half wieder auf die Sprünge mit lüpfigen Melodien.

Aktuelle Nachrichten