«Ein Schmuckstück»

Laut Bauleiter Christian Zwick wurden für die Anlegung des neuen Wanderwegs zwischen alter Thurbrücke und Muggensturm rund 1100 Kubikmeter Kies benötigt. Das Wegbett sei 25 bis 30 cm tief. Verbauungen mit Natursteinen würden den Weg vor Hochwasser schützen.

Drucken
Teilen

Laut Bauleiter Christian Zwick wurden für die Anlegung des neuen Wanderwegs zwischen alter Thurbrücke und Muggensturm rund 1100 Kubikmeter Kies benötigt. Das Wegbett sei 25 bis 30 cm tief. Verbauungen mit Natursteinen würden den Weg vor Hochwasser schützen. «In Waldpassagen waren Rodungen nötig, doch markante Bäume haben wir stehen gelassen», erklärt Zwick. Für Bruno Rudolf, den Fachstellenleiter Wanderwege im kantonalen Tiefbauamt, ist der nunmehr freigegebene neue Abschnitt ein Schmuckstück im Thurgauer Wanderwegnetz, da er weitgehend durch unbebautes Gebiet und direkt entlang des Flusses verlaufe. (st)

Aktuelle Nachrichten