Ein romantischer Adventsbeginn

Zum 20-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Affeltrangen organisierten die Einwohner in jeder Jahreszeit einen Anlass. Als Abschluss dieser Serie fand am Samstag auf dem Hirschenplatz in Märwil ein stimmungsvoller Adventsmarkt statt.

Rudolf Steiner
Drucken
Teilen
Vorweihnachtliches Ambiente beim dritten Adventsmarkt auf dem Märwiler Hirschenplatz. (Bilder: Rudolf Steiner)

Vorweihnachtliches Ambiente beim dritten Adventsmarkt auf dem Märwiler Hirschenplatz. (Bilder: Rudolf Steiner)

MÄRWIL. Rechtzeitig zum ersten Advent verkleidete Frau Holle die herbstliche Landschaft mit den ersten Schneeflocken in ein winterliches Märchenland. Der Schnee hielt zwar nicht lange, dafür verwandelte der Dorfverein den Märwiler Hirschenplatz mit viel Engagement in ein Lichtermeer. Vom Nachmittag bis zum späteren Abend feierten Hunderte Besucher einen romantischen Einstieg in den Advent.

Glühwein und Raclette

An fast drei Dutzend Ständen gab es während fünf Stunden eine Vielfalt an kunstvoll hergestellten und hochwertigen Bastelsachen, Kunstgegenständen und Geschenken zu entdecken: angefangen bei den hausgemachten Teigwaren von Jasmine Knobel über die knusprigen Brote und Zöpfe der Landfrauen aus Affeltrangen und Zezikon bis zum exklusiven Roastbeef von Peter und Sonja Schmid aus Braunau. Es gab auch erstaunlich viele künstlerische Trouvaillen zu entdecken, wie etwa die filigran gearbeiteten Ledersachen der Belterie von Daniel Jutzet aus Nägelishueb, die geschmiedeten Artikel aus der Blechstatt von Monika Angst aus Azenwilen oder die Stoffgegenstände des Fünf-Frauen-Nähateliers von Cornelia, Rebekka, Fabienne, Caroline und Marion Steiger aus dem Himmenreich, Zu entdecken waren auch Kreationen aus Holz und Beton aus dem Atelier von Evelyne Hösli oder originelle Fotobücher von Kunstmaler Martin Bührer. Es gab am Samstag am stimmungsvollen Adventsmarkt in Märwil Hunderte Überraschungen. Die Buben und Mädchen der vierten und fünften Klasse von Lehrerin Petra Moser verkauften an einem Stand Adventskränze für die Klassenkasse. Nachwuchssportler der OL Regio Wil boten selbstgemachte Geschenke an. «Ich habe erst zwei Kalender verkauft», sagte der 12jährige Nachwuchsorientierungsläufer Florin Ott etwas enttäuscht, «dabei haben wir uns mit den Rezepten von Sportlergerichten auf der Rückseite so viel Mühe gegeben.» Ergänzt wurde das Angebot durch Konzerte und Andachten in der evangelischen Kirche.

Vier Anlässe zum Jubiläum

Nach dem Muttertagsbrunch im Mai, dem Sommerfest in Zezikon und dem Apfelfest in Buch, bildete der Märwiler Adventsmarkt den Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten der Politischen Gemeinde Affeltrangen.

Schüler verkauften Adventskränze zugunsten ihrer Klassenkasse.

Schüler verkauften Adventskränze zugunsten ihrer Klassenkasse.