Ein Raumschiff in der Galerie

ARBON. Am Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, eröffnet die Galerie Adrian Bleisch an der Schlossgasse 4 die Ausstellung der jungen Künstlerin Sarah Hugentobler. Das Spiel mit dem Genre Science Fiction interessiert die Künstlerin. Kern der Ausstellung ist eine grosse Videoarbeit.

Merken
Drucken
Teilen

ARBON. Am Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, eröffnet die Galerie Adrian Bleisch an der Schlossgasse 4 die Ausstellung der jungen Künstlerin Sarah Hugentobler. Das Spiel mit dem Genre Science Fiction interessiert die Künstlerin. Kern der Ausstellung ist eine grosse Videoarbeit. Zentrales Thema ist die Kopie, die Vervielfältigung. Ort des Geschehens ist das Forschungslabor eines Raumschiffes, in dem sich die Figuren, alle von Sarah Hugentobler selbst dargestellt, befinden. Es ist ein Raum der unendlichen Möglichkeiten und Informationen, der nur virtuell existiert. Figuren suchen im Labor Wissen zusammen, um sich ein Bild der Welt zu machen. Sarah Hugentobler setzt sich mit einem vorgegebenen Text auseinander. Sie spielt alle Figuren selbst und übernimmt alle Tätigkeiten von Konzept, Kamera, Schnitt bis Maske selbst. (red.)

www.sarahhugentobler.ch www.galeriebleisch.ch