Ein gelungenes Experiment

Als Schulleiter mussten Sie mit dem Tausch einverstanden sein. Fiel Ihnen das «Ja» leicht? Sowohl ich als auch der australische Schulleiter sind ein Risiko eingegangen. Aber nun muss ich sagen: Für unsere Schule ist dieser Lehreraustausch ein Gewinn.

Merken
Drucken
Teilen
Bernhard Windler Schulleiter

Bernhard Windler Schulleiter

Als Schulleiter mussten Sie mit dem Tausch einverstanden sein. Fiel Ihnen das «Ja» leicht?

Sowohl ich als auch der australische Schulleiter sind ein Risiko eingegangen. Aber nun muss ich sagen: Für unsere Schule ist dieser Lehreraustausch ein Gewinn.

Sind Probleme aufgetaucht, mit denen Sie nicht gerechnet hatten?

Wir haben festgestellt, dass die angewandten Aufgaben etwa bei der Mathematik nicht ganz einfach sind. Da geht es oft um sprachliche Nuancen, ob man die Aufgabe verstehen kann oder nicht. Für jemanden, der nicht so gut Deutsch spricht wie Dominique Wiegand, wäre dies wohl nur schwer zu bewältigen. Aber gute Deutschkenntnisse sind ohnehin die Grundvoraussetzung, damit es mit einem Austauschlehrer hier klappen kann.

Welche Bilanz ziehen Sie nun nach den ersten Monaten?

Als unsere Lehrerin Gill Wartmann mit der Idee kam, sah ich es gleich als eine Bereicherung für unsere Schule. Diese Sichtweise hat sich nun bestätigt. Der Austausch von Gill Wartmann und Dominique Wiegand ist ein gelungenes Experiment, das für alle eine grosse Herausforderung darstellte. Auch für Gill Wartmann, die nun in Melbourne unterrichtet. (rk)