Ein Dorf der Fachmärkte

Weinfelden. Die Erida Immobilien AG aus Oberegg gibt Gas: Die drei Fachmärkte im Weinfelder Süden sind noch nicht gebaut, und schon liegen die Pläne für zwei weitere ähnliche Projekte auf.

Esther Simon
Drucken
Teilen
An der Dufourstrasse in Weinfelden entstehen drei Nonfood-Fachmärkte. (Bild: Nana do Carmo)

An der Dufourstrasse in Weinfelden entstehen drei Nonfood-Fachmärkte. (Bild: Nana do Carmo)

Weinfelden boomt weiter an der Peripherie: Nach Aldi, Lidl sowie Migros und Denner fährt jetzt auch die Erida Immobilien AG aus dem appenzellischen Oberegg im Weinfelder Süden gross ein.

Mit dem Bau ihrer drei Fachmärkte an der Dufourstrasse hat sie eben erst begonnen, da liegen bereits Pläne für zwei weitere Fachmärkte auf. Die zwei zusätzlichen Fachmärkte sollen im Gebiet Undertuure, auf der Parzelle 1242, zu stehen kommen, also südlich der drei bereits bewilligten Bauten.

Mit 100 Parkplätzen

Auf Anfrage zeigte gestern der Weinfelder Bausekretär Peter Keller die Pläne im Rathaus. Aus ihnen geht hervor, dass die beiden Märkte mit einer Verkaufsfläche von 800 beziehungsweise 980 Quadratmetern etwas grösser werden sollen als die drei vorgelagerten Bauten. Aber auch die geplanten Objekte sollen rund 6 Meter hoch werden. Um die 100 Parkplätze sind vorgesehen. Die Anlagekosten belaufen sich auf 4,8 Millionen Franken.

Cafeteria und Brotverkauf

Mit ihrem Sortiment dürften auch die beiden geplanten Fachmärkte keine grosse Konkurrenz zu den bisherigen Anbietern an der Peripherie sein: Auch sie sind als Nonfood-Märkte deklariert, einer davon als Textilmarkt. Keller weist allerdings darauf hin, dass in einem der geplanten Fachmärkte eine Cafeteria und ein Brotverkauf geplant sind.

Mieter noch unklar

Wer die Mieter in den beiden geplanten Fachmärkten sind, ist unklar. Offiziell ist bisher lediglich, dass die Dipl. Ing. Fust AG in einen der sich im Bau befindlichen Fachmärkte einziehen will. Bauherr Carlo Ciampi von der Erida Immobilien AG war gestern nicht zu erreichen. Bei früherer Gelegenheit hatte er aber von einer Vereinbarung berichtet, wonach die Mieter der Fachmärkte ihr Engagement der Öffentlichkeit selber kommunizieren wollten.

Umzüge möglich

Wenn Fust in einen Fachmarkt einzieht, heisst das gleichzeitig, dass er seinen Standort in der Zentrumspassage verlässt. Dass sich auch Schuhgrossist Dosenbach einmieten könnte, wurde bisher vom Konzern nicht bestätigt. Dosenbach hat bereits eine Filiale an der Weststrasse 14.

Bis 25. September

Bis 25. September liegen die Pläne für die beiden Fachmärkte auf der Bauverwaltung im Rathaus öffentlich auf. Das Interesse habe sich bisher in Grenzen gehalten, sagt Peter Keller. Der Bausekretär rechnet denn auch nicht mit Einsprachen.

Aktuelle Nachrichten