Ein Baum fürs Leben

Merken
Drucken
Teilen

Im Rahmen des Programmes des Kodex-Vereins Kreuzlingen und Umgebung für Oberstufenschülerinnen und -schülern pflanzten die «Gold-Jugendlichen», welche drei Jahre keine Suchtmittel konsumiert haben, einen eigenen Lebensbaum. Dieser soll für immer das Zeichen sein, dass man dereinst einen Weg eingeschlagen hat, der auch nach Jahren an die guten Vorsätze erinnert. Eine Gruppe von jungen Leuten, zum Teil mit ihren Eltern, pflanzten unter Anleitung des Revierförsters von Tägerwilen, Pascal Epper, eine Lärche im Aufforstgebiet oberhalb von Nagelshausen. Die Aktion wurde durch die Vorstandsfrauen vorbereitet und durchgeführt. Der Kodex-Verein ehrte im März insgesamt 76 Jugendliche der Oberstufe, welche für 1, 2 oder 3 Jahre Suchtmitteln entsagt haben, mit einer Urkunde sowie einer Medaille. Diese Auszeichnungen finden jedes Jahr statt. (red)