Ein Angebot für Ausländer mit wenig Geld und Bildung

Die Kurse «Deutsch als Zweitsprache» (DaZ) richten sich an erwachsene Personen mit geringer oder fehlender Schulbildung, nichterwerbstätige Mütter und einkommensschwache Personen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Kurse «Deutsch als Zweitsprache» (DaZ) richten sich an erwachsene Personen mit geringer oder fehlender Schulbildung, nichterwerbstätige Mütter und einkommensschwache Personen. Die Kurse dauern jeweils ein Semester und kosten für Einheimische bei vier Wochenlektionen 500 Franken, bei zwei Wochenlektionen 250 Franken. Auswärtige zahlen 900 beziehungsweise 450 Franken. Das DaZ-Angebot ist breit: Es gibt acht Niveaus, beginnend mit der Alphabetisierung und endend mit Konversation.