Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ehemaliger PSV-Fussballer gewinnt Jassturnier

Salmsach Total 128 jassbegeisterte Personen bescherten dem Postsportverein (PSV) Romanshorn am vergangenen Samstag wiederum ein grosses Teilnehmerfeld in der Bergliturnhalle Salmsach. Gewonnen wurde das Turnier von Ernst Braunwalder, ehemaliger Fussballspieler des PSV Romanshorn, wohnhaft in Au. Komplettiert wurde das Podest mit Silvia Wälle, Herisau, und dem Engelburger Markus Lorenz.

Bereits zum 37. Mal organisierte der Postsportverein den weit über die Region hinaus bekannten Anlass. Sieger Ernst Braunwalder startete verhalten. Nach der ersten Passe belegte der 63-Jährige Typograph aus dem Rheintal den 35. Rang. In der Folge steigerte sich der Vater von drei erwachsenen Kindern massiv: mit drei sehr guten Passen distanzierte er am Schluss die Zweitplatzierte Silvia Wälle um 180 Jasspunkte beziehungsweise den Drittplatzierten Markus Lorenz um 248 Punkte.

Beim Siegerinterview strahlte Braunwalder über beide Ohren. Dabei verriet er seine Taktik: Möglichst keine Fehler machen und nicht geizig jassen. Je länger das Turnier dauerte, desto mehr spürte Ernst Braunwalder, dass es ihm an diesem Tag sehr weit nach vorne reichen könnte. Seine Rechnung ging auf, es war sogar sein Tag am Jassturnier des Postsportverein Romanshorn.

Bester Jasser aus Romanshorn war auf Rang 7 Peter Berger (2190 Punkte). (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.