Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EGNACH: Den Lebensmitteln will sie treu bleiben

Evelyne Tanner schaffte es bei den Köchen unter die Top Ten an den World Skills in Abu Dhabi und erhielt damit die «Medal of Excellence».
Trudi Krieg
Evelyne Tanner stellt ihr Können am Wettkampf in Abu Dhabi unter Beweis. (Bild: Michael Zanghellini)

Evelyne Tanner stellt ihr Können am Wettkampf in Abu Dhabi unter Beweis. (Bild: Michael Zanghellini)

Überwältigt von den Eindrücken der letzten Tage und Wochen erzählte die 21-jährige Köchin nach dem Empfang des Schweizer Teams in der Messehalle Zürich auf dem Heimweg von ihren Erlebnissen. Es sei ein cooler Anlass gewesen mit einem lässigen Team. Der Islam ist die offizielle Religion der Vereinigten Arabischen Emirate. Für die Köche an den World Skills war die besondere Herausforderung, nach den Speisevorschriften der Moslems zu kochen. Es durfte kein Alkohol verwendet werden, kein Schweinefleisch und das andere Fleisch musste durchgegart sein.

Die Zutaten waren Evelyne Tanner schon zwölf Wochen vorher bekannt, so dass sie sich ihre Gerichte ausdenken konnte. Live vor Ort gab es dazu Überraschungszutaten wie eine Frucht oder einen Fisch, die man spontan noch einbauen musste in die Kreation. Die Speisen wurden während vier Tagen in verschiedenen Modulen zubereitet.

Ihre allererste Lehrmeisterin sei ihre Mutter gewesen. Im Landgasthof Seelust in Egnach fand die Bauerntochter einen Lehrbetrieb, in dem immer etwas los ist. Nach dem Schweizer-Meis­ter-Titel machte Tanner im letzten Halbjahr Praktika in Helsinki und Abu Dhabi und konnte in weltbekannte Betriebe hineinsehen. Jetzt will sie die Dinge auf sich zukommen lassen: «Ich werde auf jeden Fall wieder in der Lebensmittelbranche tätig sein. Es kann auch sein, dass ich überbetriebliche Kurse leite.»

Als Gäste dabei in Abu Dhabi waren die Eltern, ehemalige Trainer und Lehrer. Lehrmeister Thomas Hasen freut sich: «Unsere Lernende spornen sich gegenseitig an und motivieren sich. Schon vor zwei Jahren brachte aus unserem Betrieb Daniel Füger von den World Skills in São Paulo die Goldmedaille im Service heim.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.