Eggenberger ist Präsident

Evangelisch-Sitterdorf-Zihlschlacht plant den Anschluss an die Schnitzelheizung der Schule und wählt Christian Eggenberger zum neuen Kirchenpräsidenten.

Werner Lenzin
Drucken
Teilen
Die Kirchenbehörde: Andrea Helfenberger, Claudia Roth, Doris Bürgi, Robert Mosimann, Pfarrer Jürgen Neidhart und der neu gewählte Präsident Christian Eggenberger; auf dem Bild fehlt Monika Rohner. (Bild: Werner Lenzin)

Die Kirchenbehörde: Andrea Helfenberger, Claudia Roth, Doris Bürgi, Robert Mosimann, Pfarrer Jürgen Neidhart und der neu gewählte Präsident Christian Eggenberger; auf dem Bild fehlt Monika Rohner. (Bild: Werner Lenzin)

SITTERDORF. «Mit Freude stelle ich fest, dass vermehrt junge Leute an Sonntagsgottesdiensten teilnehmen», begrüsste Interimspräsident Christian Eggenberger die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger. Dankend erwähnte er auch das Engagement von Pfarrer Jürgen Neidhart und Gattin Mirjam.

Erfolgreicher Jahresabschluss

Die ordentlichen Geschäfte genehmigten die 74 Stimmberechtigten im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche Sitterdorf alle einstimmig. Die Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 15 216.04 ab. Budgetiert war ein Defizit von 17 235 Franken. Die Rechnung schliesst mit einem Aufwand von Fr. 620 837.93 und einem Ertrag von Fr. 636 098.97 ab. Für die Verwendung des Vorschlages schlägt die Behörde eine Rückstellung für die Vorfinanzierung von Bauten vor. Der Steuerfuss bleibt bei 28 Prozent. «Für die Revision der Orgel und eine Dachrenovation an der Kirche Sitterdorf werden grössere Kosten anfallen», sagte Eggenberger. Die Kirchbürger erteilten der Behörde die Kompetenz für die Wahl des Heizungssystems für Pfarrhaus und Kirchgemeindehaus. Bei vernünftigen Gesamtkosten sind wir bereit, uns an das Heizungsnetz der Schulanlage, die eine Schnitzelheizung plant, anzuschliessen.»

Kirchenbehörde neu formiert

Nach einer einjährigen Amtszeit als Interimspräsident stellte sich der 52jährige Beratungsleiter an der Landwirtschaftlichen Schule Arenenberg, Christian Eggenberger, für das Präsidium der Kirchenvorsteherschaft zur Wahl. Ehrenvoll wählten ihn die Stimmberechtigten zum neuen Kirchenpräsidenten. Ebenfalls beriefen die Kirchbürger die an der Versammlung nicht anwesende Floristin und Mutter zweier Kinder, Monika Rohner, zum neuen Mitglied der Kirchenbehörde.

Aktuelle Nachrichten