Ebu will es ruhiger angehen

Seit Montag ist das Restaurant Schäfli in Kreuzlingen geschlossen. Für Wirt Markus Eberle war der grosse Betrieb allein zu viel Aufwand.

Nicole D'orazio
Drucken
Teilen
Das Restaurant Schäfli in Kreuzlingen ist geschlossen, die Gartenwirtschaft verwaist. (Bild: Reto Martin)

Das Restaurant Schäfli in Kreuzlingen ist geschlossen, die Gartenwirtschaft verwaist. (Bild: Reto Martin)

KREUZLINGEN. An der Jazzmeile betrieb er noch ein Zelt, am Montag war das grosse Aufräumen angesagt. Markus Eberle, in der Stadt als «Ebu» bekannt, hat das Restaurant Schäfli geschlossen. Ende Juni letzten Jahres hat er den Betrieb am Boulevard übernommen, zuvor führte er über 20 Jahre den Temple of Music (T.O.M.) an der Konstanzerstrasse. «Für mich allein war der Betrieb zu gross», erklärt er auf Anfrage. «Aufwand und Ertrag haben nicht gestimmt.» Er sei von früh morgens bis spät abends im «Schäfli» gestanden, nun habe er genug.

Erfahrener Gastronom kommt

Er habe schon vor einer Weile gewusst, dass er den Betrieb aufgeben möchte, sagt Eberle. «Doch es ist nicht so leicht, einen Nachmieter zu finden.» Das sei ihm nun gelungen. Ein Gastronom, der bereits in Winterthur einen Betrieb führe, wolle in Kreuzlingen das «Schäfli» übernehmen. Ab 1. November. «Was er genau hier machen wird, kann ich aber nicht sagen.»

Viele Gäste hätten traurig reagiert, dass er aufhöre, erzählt er. «Mir fällt aber ein Stein vom Herzen.» Er gehe nun nach Thailand und wolle sich erholen. «Dort besitze ich auch noch eine Bar.»

Rückkehr nach Kreuzlingen

Sobald er wieder fit sei, kehre er allerdings nach Kreuzlingen zurück. «Ich bin nicht der Typ, der lange am Strand liegen kann.» Was für ein Projekt er dann anpacken wird, kann er noch nicht sagen. Das T.O.M. gehöre ihm zwar, er habe es allerdings verpachtet.

Aktuelle Nachrichten