Dschulnigg als neue Präsidentin vorgeschlagen

In der Evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen gibt es einen Wechsel an der Spitze. Cathrin Legler hat ihren Rücktritt erklärt.

Merken
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Die Amtsperiode 2012 der evangelischen Kirchenvorsteherschaft geht am 31. Mai 2012 zu Ende. Die Kirchenpräsidentin, Cathrin Legler, möchte sich neuen Aufgaben stellen und tritt nicht mehr zur Wahl an. Die Vizepräsidentin Susanna Dschulnigg wird als neue Präsidentin zur Wahl vorgeschlagen. Die übrigen Kirchenvorsteher stellen sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Dies sind Angela Meier-Haubold, Annamarie Schelling, Brigitte Widmer und Peter Zimmermann.

Der Vorsteherschaft fehlen allerdings noch vier Mitglieder. Drei sind während der letzten Amtsperiode zurückgetreten. Erste Wahlvorschläge sind eingegangen. Doch die Vorsteherschaft sucht noch immer Personen, die sich für das Amt zur Verfügung stellen. Informationen zur Aufgabe gibt die Präsidentin unter der Telefonnummer 071 672 33 90 oder per E-Mail unter cathrin. legler@evang-kreuzlingen.ch. Der erste Wahlgang findet am 11. März 2012 statt. Vorschläge zur Aufnahme auf die Namenliste können bis 16. Januar bei der Präsidentin eingereicht werden. Der 2. Wahlgang würde am 15. April stattfinden.

Ein Wahlvorschlag muss von mindestens zehn Stimmberechtigten unterzeichnet sein und von den Vorgeschlagenen mit ihrer Unterschrift bestätigt werden. Die Unterschriften können nicht zurückgezogen werden. (red.)