Drei neue Stiftungsräte für das Locorama

Der Stiftungsrat des Locorama Romanshorn hat an der Sitzung vom 18. September drei neue Mitglieder gewählt. Dem Stiftungsrat gehören neu sieben Personen an.

Merken
Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Beatrice Sendner, Beat Hirt und Marcel Hohl sind die neuen Mitglieder im Stiftungsrat Locorama Historisches Bahnhof-Ensemble Romanshorn. Sie wurden an der Sitzung vom vergangenen Dienstag gewählt, wie der Stiftungsrat in einer Pressemitteilung von gestern schreibt. «Ich freue mich sehr, dass sich diese drei verdienten Persönlichkeiten in unserem Stiftungsrat engagieren und damit viel wertvolles fachliches Know-how dazukommt», sagt Stiftungsratspräsident David H. Bon.

Kompetenzen und Netzwerk

Beatrice Sendner kann als Leiterin der Denkmalpflege Thurgau Wissen und langjährige Erfahrung im Thema «Historisches Kulturgut» einbringen. Der Uttwiler Beat Hirt ist Verwaltungsratspräsident der Provida. Der Romanshorner Marcel Hohl ist langjähriger Niederlassungsleiter der Thurgauer Kantonalbank Romanshorn. Sie beide verfügen über eine hohe Fachkompetenz in den wirtschaftlichen Bereichen und im Thema Finanzen. Alle drei neu gewählten Mitglieder haben zudem ein Netzwerk über den Thurgau hinaus.

Aufgabenverteilung folgt

Mittelfristig möchte sich der Stiftungsrat ausserdem im bahntechnischen Bereich verstärken. Neben Stiftungsratspräsident David H. Bon und den neu gewählten Mitgliedern gehören dem Stiftungsrat wie bisher Max Brunner, Jürg Fetzel und Uwe Moor an. Über die inhaltliche Arbeit und die Aufgabenverteilung im Stiftungsrat wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert. (red.)