Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Drei Künstlerinnen im Wasserschloss

Hagenwil Künstler werden nach ihrer Karriere oder dem Marktwert ihrer Werke beurteilt. Wer von seiner Kunst nicht leben kann, hat es schwer mit Anerkennung. Was bei diesem Blickwinkel auf Kunst auf der Strecke bleibt, sind der Künstler als Mensch und die Leidenschaft, die ihn jenseits seiner handwerklichen Fähigkeiten zum Künstler macht.

Diesem Aspekt künstlerischen Schaffens ist ein Abend in der Kornkammer des Wasserschlosses Hagenwil gewidmet. Drei verschiedene Künstlerinnen werden spüren lassen, was sie zu kreativem Handeln antreibt.

Loraine Scott ist eine junge Pianistin aus Arbon. Während ihrer musikalischen Ausbildung hat sie schon früh entdeckt, dass sie nicht nur das Klavierspiel an sich liebt, sondern dabei auch eigene kreative Wege gehen will.

Damaris Zehentmayer ist eine «Ton»-Künstlerin ganz anderer Art. Ihre Leidenschaft kommt in der Gestaltung keramischer Skulpturen zum Ausdruck. In ihrem Schaffen besinnt sich Damaris Zehentmayer immer wieder auf die unbefangene Kreativität von Kindern.

Rambeck liest bislang unveröffentlichten Text

Brigitta Rambeck ist promovierte Literaturwissenschafterin und lebt als freischaffende Künstlerin in München. Sie erhielt am 12. Juli als Anerkennung für ihre kulturellen Leistungen den Bayerischen Verdienstorden für Wissenschaft und Kunst. Ihr «Werkstoff» ist vor allem die Sprache. Sie wird an diesem Abend einen unveröffentlichten Text aus ihrer Feder vortragen. Den Künstlerinnen gemeinsam ist, dass die Kunst nur Teil ihres Lebens ist. Sie stehen mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität.

Die Kornkammer im Schloss öffnet am Freitag, 17. November, um 18.30 Uhr zur Skulpturenausstellung. Um 19.30 Uhr beginnt die Diskussion mit den Künstlerinnen, bei der sich auch Gäste gerne einbringen dürfen. Der anschliessende Apéro gibt Gelegenheit zu persönlichen – vielleicht leidenschaftlichen – Gesprächen. Der Anlass ist kostenlos. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.