Drei Frauen erzählen

AMRISWIL. Am Amriswiler Museumssonntag vom 6. Oktober spannen die Kutschensammlung Robert Sallmann und das Ortsmuseum der Stadt Amriswil noch einmal zusammen. Beide Museen liegen nur 5 Minuten Fussmarsch auseinander und sind von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Am Amriswiler Museumssonntag vom 6. Oktober spannen die Kutschensammlung Robert Sallmann und das Ortsmuseum der Stadt Amriswil noch einmal zusammen. Beide Museen liegen nur 5 Minuten Fussmarsch auseinander und sind von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Parkplätze hat es am Kutschenweg und beim Ortsmuseum am Palmensteg.

Dem Ortsmuseum ist es gelungen, drei bekannte Amriswilerinnen zu gewinnen, die gleichentags ab 15 Uhr im Ortsmuseum über ihre Erfahrungen und Erlebnisse im und mit dem Frauenverein Amriswil erzählen. Alle drei, Ruth Rüegge, Esther Müller und Esther Laib, haben in irgendeiner Form im Frauenverein gedient oder stehen ihm sehr nahe. Der Frauenverein Amriswil feiert in diesem Jahr das 150-Jahr-Jubiläum und ist damit doppelt so alt wie der Kantonal-Thurgauer Frauenverein. Der Frauenverein Amriswil gehört zu den wichtigsten Institutionen der Stadt. (red.)

Aktuelle Nachrichten