Drei Bisherige und starke Neue

Die CVP des Bezirks Kreuzlingen nominiert 13 Kandidaten für die Kantonsratswahlen. Neu bewirbt sich der Kreuzlinger Stadtrat Ernst Zülle.

Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Die CVP des Bezirks Kreuzlingen hat im Rahmen des Neujahrsapéros ihre Kandidaten für den Grossen Rat präsentiert. Präsident Bruno Schlauri stellte die 13 Personen vor. Anschliessend wurden sie einstimmig nominiert. Auch stellte Schlauri die Kandidaten für die Bezirksrichterwahlen vor. Für den Kantonsrat kandidieren: Marianne Raschle, Unternehmerin, Kreuzlingen (bisher); Hans Feuz, Unternehmer und Gemeindepräsident, Altnau (bisher), Reto Lagler, Personalentwickler, Ermatingen (bisher), Ernst Zülle, Syna-Zentralsekretär und Stadtrat, Kreuzlingen; Thomas Dufner, Rechtsanwalt, Kreuzlingen; Sandra Stadler, Fachlehrerin, Vizegemeindepräsidentin, Güttingen; Urs Kramer, Treuhänder/Geschäftsführer, Tägerwilen; José Antonio Pesquera, Sicherheitsbeauftragter, Kreuzlingen; Domenico Lorenzelli, Informatiker, Kreuzlingen; Caesar Andres, Teamchef Staatssekretariat für Migration, Kreuzlingen; Andy Lohr, Jurist, Kreuzlingen; Sergio Milone, Bankkundenberater, Tägerwilen, und Marius Mink, Bankberater, Kreuzlingen. Für die Richterwahlen bewerben sich: Thomas Pleuler, Kreuzlingen (bisher), als Berufsrichter; Marianne Raschle, Kreuzlingen (neu), als nebenamtliche Bezirksrichterin sowie Thomas Gisler, Kreuzlingen (bisher), als Ersatzrichter. (red.)

Aktuelle Nachrichten