Dorffest kommt zurück in den Kern

Am 4. und 5. September steht Sulgen und die Region ganz im Zeichen des Dorffests. Im Oberdorf können sich Festbesucher in einem Dutzend Beizlis verköstigen. 25 Vereine sind aktiv und bieten Unterhaltung und eine Vielfalt an Attraktionen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Fahnen am Kreisel werben für das grosse Fest. (Bild: pd)

Die Fahnen am Kreisel werben für das grosse Fest. (Bild: pd)

SULGEN. Am ersten Septemberwochenende feiern Sulgen, das AachThurland und auswärtige Gäste das traditionelle Sulger Dorffest. Neun Jahre nach der letzten Auflage kommt der Anlass zurück in den Dorfkern. «Wir freuen uns, der Bevölkerung einen bunten Strauss an Festmöglichkeiten zu bieten und das Verbindende zu fördern» sagte OK-Präsident und Gemeindeammann Andreas Opprecht zum Anspruch des Fests. Das ganze Programm wird durch 25 Vereine mit rund 300 Helferinnen und Helfern bestritten. Nach dem Gönnerapéro am Freitagabend um 18.30 Uhr wird das Fest offiziell mit Kuhglockenklang gegen 19.00 Uhr eröffnet.

Kulinarische Festmeile

Ob Pouletflügeli oder Weisswurst, Thurgauer Apfelchüechli oder Spaghetti, Steakhaus oder Pizza: im Sulger Oberdorf auf der Festachse Kirchstrasse, Metzgergasse, Schulstrasse und Poststrasse wird am Freitagabend und Samstag grilliert und gekocht. Ein Dutzend Beizlis und Bars bieten Getränke und Verpflegung. Die Sulger Vereine verwöhnen hungrige und durstige Gäste in Scheunen, Festzelten und Festwirtschaftsbetrieben.

Rauf auf den Kirchturm

Am Samstagnachmittag findet eine Neuauflage des Dorflaufs statt. Platzkonzerte von Musikgruppen sorgen für gute Stimmung. Den kleinen Gästen wird ein interessantes Programm rund um das Begegnungshaus geboten. Eine kurze Vorführung der Feuerwehr gehört auch zum Festablauf. Wer das Sulger Oberdorf gerne einmal von oben sehen will, kann begleitet den Kirchturm besteigen. Auf dem Sportplatz in Sulgen landen Ballonflieger. Das Festgelände wird während des Fests abgesperrt. Das OK zählt auf das Verständnis der Anwohner, ruft aber auch gleichzeitig die Festbesucher dazu auf, das Festgelände zu Fuss zu erkunden. Parkplätze für auswärtige Besucher sind um den Bahnhof signalisiert. Aus allen vier Richtungen bestehen zudem attraktive Verbindungen mit dem öffentlichen Verkehr direkt vor das Festgelände.

Begegnungshaus wird eröffnet

Um 14 Uhr wird am Samstag das Begegnungshaus durch Regierungsrätin Monika Knill eröffnet. Am Samstagabend wird das Fussballspiel Schweiz – Slowenien in der Sulger TV-Public- View-Arena gezeigt. Fussballfans sind am Fest speziell willkommen und können sich gleichzeitig verköstigen.