Dominik Lenherr im Gemeinderat

Merken
Drucken
Teilen

Wigoltingen Gestern haben die Wigoltingerinnen und Wigoltinger den 31-jährigen Dominik Lenherr zum Nachfolger der auf Ende Juli zurücktretenden Ingrid Bissegger in den Gemeinderat gewählt. Der parteilose Projektleiter Netzplanung vereinigte 381 der massgebenden 415 Stimmen auf sich, auf Vereinzelte entfielen 34 Stimmen, 59 Wahlzettel blieben leer. «Ich bin überrascht über das gute Resultat. Aufgrund des sehr schmal gehaltenen Wahlkampfs hätte ich nicht mit so vielen Stimmen gerechnet», sagt der neugewählte Gemeinderat. Aufgrund der Einerkandidatur habe er auf einen Wahlkampf grösstenteils verzichten können.

Für Dominik Lenherr ist es das erste Mandat in der Politik, er bringt jedoch schon langjährige Erfahrung als Vorstandsmitglied des örtlichen Turnvereins mit. Sollte er das freiwerdende Ressort Soziales übernehmen müssen, würde es sich sicher drein- schicken, sagt Lenherr. Es sei ­jedoch nicht sein Favorit. (mte)