Dörflinger durfte auf dem Thron zum Stadthaus fahren

KREUZLINGEN. An Michael Dörflingers letztem Arbeitstag fand auch seine letzte Stadtratssitzung statt. Eskortiert von der Stadtpolizei Kreuzlingen, wurde Dörflinger auf einem Thron von zu Hause bis zum Stadthaus chauffiert. Am Steuer des Dumpers sass CVP-Parteikollege Notker Brandes.

Merken
Drucken
Teilen
Der abtretende Stadtrat Michael Dörflinger sitzt im Sessel auf dem Dumper. Unten posieren Janine Benz, stv. Stadtschreiberin, Stadtschreiber Thomas Niederberger, die Stadträte David Blatter, Dorena Raggenbass und Barbara Kern sowie Stadtammann Andreas Netzle. (Bild: pd)

Der abtretende Stadtrat Michael Dörflinger sitzt im Sessel auf dem Dumper. Unten posieren Janine Benz, stv. Stadtschreiberin, Stadtschreiber Thomas Niederberger, die Stadträte David Blatter, Dorena Raggenbass und Barbara Kern sowie Stadtammann Andreas Netzle. (Bild: pd)

KREUZLINGEN. An Michael Dörflingers letztem Arbeitstag fand auch seine letzte Stadtratssitzung statt. Eskortiert von der Stadtpolizei Kreuzlingen, wurde Dörflinger auf einem Thron von zu Hause bis zum Stadthaus chauffiert. Am Steuer des Dumpers sass CVP-Parteikollege Notker Brandes. Im Anschluss an die Stadtratssitzung verabschiedeten sich Stadtammann Andreas Netzle, Vize-Stadtammann David Blatter und die Stadträtinnen Barbara Kern und Dorena Raggenbass von ihrem Kollegen. Sie dankten ihm für die gute und konstruktive Zusammenarbeit während der vergangenen sieben Jahre und wünschten Dörflinger für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.

Vor seiner Wahl in den Stadtrat gehörte Dörflinger während 15 Jahren dem Gemeinderat an, den er 2003/2004 präsidierte. 2007 wurde er in die Exekutive gewählt. (red.)