Diskussionen um Einbürgerungen

KREUZLINGEN. Vier Einbürgerungsgesuche standen am Donnerstag auf der Traktandenliste des Gemeinderates. Zu reden geben diese selten, diesmal jedoch schon.

Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Vier Einbürgerungsgesuche standen am Donnerstag auf der Traktandenliste des Gemeinderates. Zu reden geben diese selten, diesmal jedoch schon. Denn zwei der Gesuche, eines von einer jungen Deutschen und eines von einem jungen Kosovaren, wurden erst ganz am Ende der Sitzung behandelt, unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Wie Gemeinderat Michael Stahl (FDP), Präsident der Einbürgerungskommission, auf Anfrage mitteilte, habe der Gemeinderat das Gesuch der Deutschen von der Traktandenliste gestrichen. Es werde neu beraten. Jenes des kosovarischen Staatsangehörigen sei abgelehnt worden. Das Thema sei die Integration gewesen. Laut Stahl habe dies im Gemeinderat auch zu grundsätzlichen Diskussionen über das Einbürgerungsverfahren geführt. Diesbezüglich ist im Gemeinderat ein Postulat der SP hängig, welches das Ziel verfolgt, die Einbürgerungskommission abzuschaffen. (ubr)

Aktuelle Nachrichten