Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Zukunft der Arbeit und der sinnlose Wettbewerb

WEINFELDEN. Erst zum zweitenmal findet das Forum Grenzdenken unter der Organisation des Weinfelder IT-Unternehmers Christoph Lanter statt. Auf dem Lilienberg in Ermatingen stehen am 15. und 16. April Ideen am Rande des gesellschaftlichen Konsens im Mittelpunkt.
Karem Albash referiert am letztjährigen «Grenzdenken» mit Peitsche. (Bild: pd/Level88)

Karem Albash referiert am letztjährigen «Grenzdenken» mit Peitsche. (Bild: pd/Level88)

WEINFELDEN. Erst zum zweitenmal findet das Forum Grenzdenken unter der Organisation des Weinfelder IT-Unternehmers Christoph Lanter statt. Auf dem Lilienberg in Ermatingen stehen am 15. und 16. April Ideen am Rande des gesellschaftlichen Konsens im Mittelpunkt. «Sichtweisen entstehen oft durch Perspektivenwechsel», sagt Christoph Lanter.

Unter dem diesjährigen Motto «Querdenken am Bodensee» sind zahlreiche namhafte Referenten dabei und geben Inspirationen. Darunter Oswald Sigg mit seinen Gedanken zum bedingungslosen Grundeinkommen oder Futurologe Andreas M. Walker mit einem Beitrag über die Zukunft der Arbeit. Die Mobilität der Zukunft bespricht der Zukunftsforscher der Daimler AG Alexander Mankoswsky. Sandra Gräfin Bernadotte erzählt von ihrer Erfahrung wie es ist, auf einen Schlag Gräfin zu werden, und Professor Mathias Binswanger referiert über den «sinnlosen Wettbewerb».

Viele der Persönlichkeiten verbringen beide Tage in Ermatingen und sind auch abseits ihrer Referate für Dialoge mit den Teilnehmenden anwesend. Laut Organisator Christoph Lanter sind noch ein paar wenige der 100 Tickets erhältlich. Die Teilnahme am exklusiven Anlass mit Mittag- und Nachtessen kostet 349 Franken. (red.)

www.grenzdenken.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.