Die Zahl der Besucher hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt

Drucken
Teilen

Das «Pachamama»-Festival wurde vor vier Jahren von Daniel Hunziker und Nicole Schmid gegründet. Nachdem es zweimal im zürcherischen Hittenberg stattgefunden hatte, fand es vergangene Woche zum zweiten Mal auf dem Areal der Klingenmühle in Märstetten statt. Rund 1000 Besucher aus ganz Europa besuchten das Festival am Fusse des Schlosses Altenklingen. «Die Besuchermenge hat sich im Gegensatz zum vorhergehenden Jahr verdoppelt. Damit ist dieser Platz voll», erklärte Daniel Hunziker. Neben verschiedenen Konzerten bietet das «Pachamama»-Festival Naturerlebnisse, Workshops oder Rituale an. Am «Pachamama»-Festival wird kein Alkohol ausgeschenkt. «Wir benötigen weder ein Security- noch ein Abfallteam», sagte Daniel Hunziker. Für die Durchführung des Festivals können Daniel Hunziker und Nicole Schmid jeweils auf die Mithilfe von 8 weiteren Organisatoren und 80 Helferinnen und Helfern zählen. (mwi.)