Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Stunde der Gartenvögel hat geschlagen

Die Elster ist im Dorf häufig zu beobachten. (Bild: Mario Testa)

Die Elster ist im Dorf häufig zu beobachten. (Bild: Mario Testa)

Beobachtung Einen Beitrag zur Wissenschaft leisten? Nichts einfacher als das. Zumindest wenn es um Vogelbeobachtungen geht. Die schweizweite Aktion «Stunde der Gartenvögel» von Birdlife Schweiz initiiert, hat zum Ziel, möglichst viele Meldungen zu Vögeln rund ums Haus zu erhalten. Alles, was es dafür braucht, ist eine Stunde Zeit und einen Garten oder einen Park, in dem man sich der Freude der Ornithologie hingeben kann. Vom 4. bis am 6. Mai sammelt Birdlife die Daten von Beobachtern. Diese können via App, Internet oder per Postkarte eingeschickt werden.

Bereits zum siebten Mal findet diese Volkszählung der Vögel statt. In besonders naturnahen Gärten können bis zu 30 verschiedene Vogelarten gezählt werden. Vergangenes Jahr wurden in 800 Gärten und Parks knapp 32000 Vögel aus 129 Arten beobachtet. Genaue Anleitungen zur Aktion können übers Internet abgerufen werden. (red)

Hinweis

www.birdlife.ch/sdg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.