Die Stadt lädt die Wirtschaft zum runden Tisch

Romanshorn Bei der Integration von Migranten ist auch die Wirtschaft gefordert. Die Ernst Fischer AG nimmt die von ihr und anderen Firmen geforderte Verantwortung wahr. Sie hat einen anerkannten Flüchtling als Lehrling angestellt, fühlt sich mit ihm aber allein gelassen (wir berichteten).

Drucken
Teilen

Romanshorn Bei der Integration von Migranten ist auch die Wirtschaft gefordert. Die Ernst Fischer AG nimmt die von ihr und anderen Firmen geforderte Verantwortung wahr. Sie hat einen anerkannten Flüchtling als Lehrling angestellt, fühlt sich mit ihm aber allein gelassen (wir berichteten). Die Stadt Romanshorn hat auf die Kritik von Unternehmerin Diana Gutjahr in der Thurgauer Zeitung reagiert: Sie lädt Vertreter der Wirtschaft zu einem runden Tisch ein, an dem die Situation besprochen werden soll, was Gutjahr für ein «positives Zeichen» hält. Diskutiert werden könnten solche Probleme eigentlich in der Wirtschaftskommission der Stadt, die aber im Moment inaktiv ist, seit Arbeitgeberpräsident Thomas Maron aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt gegeben hat. Und der Verband noch keinen Nachfolger gestellt hat. (mso)