Die SP Romanshorn ist für die Solar-Initiative

ROMANSHORN. Die SP Romanshorn empfiehlt in einer Mitteilung die Solar-Initiative, über welche das Romanshorner Stimmvolk am 8. März befinden wird, anzunehmen. Ziel der Initiative ist, dass in zehn Jahren zehn Quadratmeter Solarfläche pro Einwohner installiert sind.

Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Die SP Romanshorn empfiehlt in einer Mitteilung die Solar-Initiative, über welche das Romanshorner Stimmvolk am 8. März befinden wird, anzunehmen. Ziel der Initiative ist, dass in zehn Jahren zehn Quadratmeter Solarfläche pro Einwohner installiert sind. Die SP habe sich vom Komitee über die Hintergründe und Stossrichtungen dieser Vision informieren lassen. «Es ist ein Gebot der Stunde und unbestritten, dass in Zukunft die erneuerbaren Energien eine wichtige Rolle spielen werden und sollen», steht in der Mitteilung der Partei. Durch den Bau von Solaranlagen für die Stromproduktion und das Warmwasser werden einerseits das Klima und die Umwelt geschont, und anderseits werden grosse Investitionen ausgelöst. «Damit erhalten auch lokale und regionale Gewerbe- und Handwerksbetriebe Möglichkeiten, hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen und zu betreiben.» Der SP-Vorstand unterstützt daher das Anliegen mit einer grossen Mehrheit. (red.)

Aktuelle Nachrichten