Die SP diskutiert mit Deutschen

KREUZLINGEN. In den letzten Jahren ist die Wohnbevölkerung in Kreuzlingen rasant gewachsen. Dabei sind die Deutschen mit über 5000 Bewohnern die grösste Ausländergruppe.

Merken
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. In den letzten Jahren ist die Wohnbevölkerung in Kreuzlingen rasant gewachsen. Dabei sind die Deutschen mit über 5000 Bewohnern die grösste Ausländergruppe. Wieso hat es so viele Deutsche nach Kreuzlingen gezogen: Steuervorteile? Lohn? oder Ruhe und Ordnung? Die SP Kreuzlingen wird am Mittwoch, 28. August, um 20 Uhr mit Deutschen Neuzuzügern und langjährigen Mitbewohnern über ihre Beweggründe diskutieren. Dabei werden auch die deutschen Tugenden und Eigenheiten hinterfragt und neu beleuchtet. Aber auch die Integrationsbemühungen, Schweizer Bräuche und die ersten Schweizer Eindrücke werden präsentiert. Die Veranstaltung im Torggel Rosenegg ist öffentlich. (red.)