Die Sieger des Rennens

Anders als bei den regulären Lista-Seifenkisten-Derbys gab es am Samstag für die professionellen Seifenkistenfahrer keine Punkte. Sie haben ihre Saison bereits abgeschlossen. Was zählte, war die Zeitdifferenz zwischen dem ersten und dem zweiten Lauf.

Drucken
Teilen

Anders als bei den regulären Lista-Seifenkisten-Derbys gab es am Samstag für die professionellen Seifenkistenfahrer keine Punkte. Sie haben ihre Saison bereits abgeschlossen. Was zählte, war die Zeitdifferenz zwischen dem ersten und dem zweiten Lauf. Wer in beiden Läufen die gleiche Zeit hatte, kam auf die vorderen Ränge. Marion Keller aus Ermatingen gewann das Rennen, Zweite wurde Samira Müntener aus Winterthur. Kurt Eisenbart, Jahrgang 1959, aus Dürnten wurde Dritter. Schnellste Kesswilerin war Vivien Eilinger auf dem 14.

Platz. Am Jubiläumsrennen nahmen über 130 Teilnehmer aller Altersklassen teil. (bbd)

Aktuelle Nachrichten