Die Schule Bürglen sucht neue Lehrkräfte

Schulpräsident Rolf Gmünder kann einen positiven Rechnungsabschluss präsentieren. Aber die Schülerzahlen sinken und sechs Lehrkräfte gehen.

Hannelore Bruderer
Drucken
Teilen

Bürglen. Der Schulbehörde liege viel daran, die Schulen in den Aussengemeinden Istighofen und Leimbach so lange wie möglich zu erhalten, sagt Bürglens Schulpräsident Rolf Gmünder. «Leider ist es eine Tatsache, dass die Schülerzahlen in Istighofen wie auch in Leimbach rückläufig sind. Den gemeinsamen Kindergarten dieser zwei Orte besuchen im Moment gerade mal acht Kinder.»

Unsichere Entwicklung

Die unsichere Entwicklung hat jetzt auch einige Lehrpersonen bewogen, sich neu zu orientieren. Auf Ende Schuljahr verlassen in Leimbach Kindergärtnerin Heidi Osterwalder und Katrin Hug, Lehrerin der Erst- bis Drittklässler, die Schulgemeinde Bürglen. In Istighofen gehen Brigitte Tanner (1. bis 3. Klasse) und Rebecca Venuto (4. bis 6. Klasse) weg.

«Wir haben den Lehrpersonen zwar zugesichert, dass sich im nächsten Schuljahr noch nichts verändern wird, dennoch – die unbestimmte Zukunft ist eine Belastung, die nun einige bewogen hat, etwas anderes zu suchen.» Er bedauere, dass die Lehrpersonen die Schule verlassen würden, habe aber auch Verständnis für deren Situation, sagt der Schulpräsident.

Zwei Abgänge in Bürglen

Auch am Standort Bürglen kommt es zu zwei Abgängen. Willi Schmidheiny sucht nach 35 Jahren an der Schule Bürglen eine neue Herausforderung. Emanuel Schönholzer, der in Bürglen seit 16 Jahren unterrichtet, hat eine Stelle in der Nähe seines Wohnorts Diepoldsau angenommen.

Die Schulbehörde führt nun Vorstellungsgespräche, um auf das neue Schuljahr alle frei werdenden Posten im gleichen Umfang wieder zu besetzen. Bei den Vakanzen an der Schule Bürglen war sie bereits erfolgreich. Für die Stellen von Willi Schmidheiny und Emanuel Schönholzer wurde bereits Ersatz gefunden.

Die Rechnung 2010 der Volksschulgemeinde Bürglen schliesst mit einem Gewinn von 261 000 Franken. Budgetiert war ein Verlust von fast 200 000 Franken. Die Gemeindeversammlung findet am 10. Mai, 20 Uhr, in der Bürgler Mehrzweckhalle statt.