Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die rote Blume soll Eltern bei der Trauerarbeit helfen

Eine gegenständliche Skulptur von Urs Traber ziert das Grabfeld für früh verstorbene Kinder auf dem Kreuzlinger Zentralfriedhof.
Kurt Peter
Das Kunstwerk integriert sich still in die bestehende Anlage. (Bild: Kurt Peter)

Das Kunstwerk integriert sich still in die bestehende Anlage. (Bild: Kurt Peter)

KREUZLINGEN. Auf einem Friedhof gebe es wenig angenehme Anlässe, sagt Ursula Layritz, Leiterin des städtischen Bestattungsamtes. Die Enthüllung der Skulptur «die rote blume» sei aber ein Anlass, die künstlerische Gestaltung auf dem Grabfeld für Kinder zu feiern. Dieses wurde 2010 eingerichtet und ein Wettbewerb für die Ausgestaltung ausgeschrieben. Entschieden habe sich die Gruppe, welche sich Gedanken über das Grabfeld gemacht habe, für die sehr gegenständliche Skulptur von Urs Traber. Dieser bezeichnete «die rote blume» als ein Kunstwerk, das sich «still in die bestehende Anlage integriert».

Für alle Glaubensrichtungen

Diakon Matthias Loretan äusserte sich als Vertreter der Gruppe. Es sei wichtig, dass früh verstorbene Kinder beziehungsweise deren Eltern einen Ort zur Trauer bekommen hätten. Früh verstorbene Kinder bezeichnete Loretan als «Problem der Profis». Die Bandbreite der Behandlung mit den kleinen Leichen reiche von der Beerdigung bis zur Entsorgung über den Spitalmüll. Mit dem Grabfeld sei auf dem Kreuzlinger Zentralfriedhof eine gute Lösung im Einvernehmen mit den Landeskirchen und der moslemischen Gemeinschaft gefunden worden.

Wichtiges Grabfeld

«Die Trauer hat einen Ort bekommen und jetzt auch ein Gesicht», so Loretan. Ein Blick in die Statistik zeigt, wie wichtig dieses Grabfeld ist: Laut Layritz endet jede vierte Schwangerschaft mit einer Fehl- oder Totgeburt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.