Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Qual der Wahl

Randnotiz
Marco Predicatori

Unsere Gesellschaft erhielt irgendwann das Prädikat «Multioptionsgesellschaft». Wir haben immer die Möglichkeit, uns für etwas anderes zu entscheiden. Täglich, stündlich, gar in jedem Moment.

In Bischofszell laufen aktuell die Vorbereitungen zu den Behördenwahlen der Volksschulgemeinde. Die Kandidatinnen und Kandidaten lassen sich sehen. Manchmal wird die Wahl aber auch zur Qual. Nicht, dass ich nicht wüsste, wen ich wähle. Gespräche führen mich zur Erkenntnis, dass Wählen auch zur Qual werden kann. Solche Gespräche können sich vom Small Talk zu einer leichten Verkrampfung entwickeln, die sich auch in der Physiognomie der Gesprächspartner offenbart.

Der Anfang der Unterhaltung ist meistens locker. Danach folgt die Phase des Austausches über die Kandidierenden. Im späteren Verlauf können Meinungen und Fragen die Richtung des Gespräches signifikant ändern: «schwarz oder weiss», «gut oder böse», «richtig oder falsch», «Freund oder Feind». So gesehen kann man die Qual der Wahl auch als «Den demokratischen Prozess» bezeichnen.

Marco Predicatori

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.