Die Pechvögel erhielten eine Naturalgabe

Zum Saisonausklang fand im ABA der Schützenabend der Schützengesellschaft Hemmerswil statt. Unangefochtener Schützenkönig wurde Robert Hungerbühler vor Walter Rüegge und Bruno Zuberbühler. Im Jahresprogramm B siegte Daniel Eugster vor Ernst Wüthrich und Ernst Rüegsegger.

Drucken
Teilen

Zum Saisonausklang fand im ABA der Schützenabend der Schützengesellschaft Hemmerswil statt. Unangefochtener Schützenkönig wurde Robert Hungerbühler vor Walter Rüegge und Bruno Zuberbühler. Im Jahresprogramm B siegte Daniel Eugster vor Ernst Wüthrich und Ernst Rüegsegger. Den Fleischstich entschied im Familienduell Marco Zuberbühler vor seinem Vater Bruno Zuberbühler, und das grösste Glück im gleichnamigen Stich hatte Bruno Eugster. Dieses Jahr mussten einige Aktivschützen verletzungsbedingt Forfait erklären. Diese Pechvögel erhielten als Trostpreis eine Naturalgabe. Auch die Schützenfrauen zeigten ihre Treffsicherheit auf der RSA. Im Wyberstich siegte Vreni Wüthrich vor Sonja Rickenbach. Im Schoggistich tauschten sie dann die Rangfolge.

Dank zahlreicher Sponsoren wurden zum Abschluss beide Lottodurchgänge für alle Beteiligten ein voller Erfolg. (red.)