Die neue Badi ist ein Renner

Die umgestaltete Badi in Wiedehorn mit dem neuen Steg ist zur erhofften Attraktion für Egnach geworden. Die Zahl der Badegäste stieg über ein Drittel.

Michelle Sommerhalder
Merken
Drucken
Teilen
Hat den Steg jetzt fast für sich allein: Bademeister Res Schallenberg. (Bild: Michelle Sommerhalder)

Hat den Steg jetzt fast für sich allein: Bademeister Res Schallenberg. (Bild: Michelle Sommerhalder)

EGNACH. Im Juni ging die Badi nach einer längeren Umbauphase auf. Die Gemeinde Egnach schaffte neue Spielfelder, legte ein Flachufer an und baute einen 85 Meter langen Badesteg. Die Verantwortlichen feierten das in neuem Glanz erstrahlende Strandbad als «Juwel in der Gemeinde». Ende Badesaison zeigt sich nun: Die hohen Erwartungen haben sich erfüllt.

Trotz des Eintrittspreises von 5 Franken war das sanierte Strandbad ein Renner. «Es war sehr gut besucht», sagt der Egnacher Gemeindeammann Stephan Tobler. Der Preis sei absolut gerechtfertigt durch das grosse Angebot, das den Badegästen zur Verfügung stehe. Sie könnten beispielsweise Volleyball oder Fussball spielen. Ausserdem gebe es für Einwohner von Egnach ein Saisonabo für 10 Franken, Kinder zahlen sogar nur die Hälfte.

Es wurden 11 500 Einzeleintritte verkauft, das sind rund 3000 mehr als im Vorjahr. Weiter wurden 23 000 Besucher gezählt, die als Festplatzmieter, als Tagestourist auf dem Campingplatz oder mit einem Abo die Badeanlage besuchten (2011: 17 000). Nicht eingerechnet sind diejenigen Personen, die nach 17 Uhr gratis die Badi benutzten. Nach Aussage von Bademeister Res Schallenberg war vor allem während dieser Zeit reger Betrieb.

Auch Urs Zellweger, der zusammen mit seiner Frau Christine den benachbarten Campingplatz führt, zieht eine positive Bilanz. Ihr kleiner Take-Away-Betrieb im Badigelände habe sich grosser Beliebtheit erfreut. Das provisorische Gebäude soll ausgebaut werden. Obwohl das Badigelände nachts frei zugänglich ist, sind bisher keine nennenswerten Beschädigungen zu vermelden. Eine Aufsicht behält weiterhin alles im Auge.