Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Die Mitarbeiter werden geschult»

Der Volg-Laden in Steinach an der Hauptstrasse 45 wurde am Samstag überfallen und ausgeraubt. (Bild: Jolanda Riedener)

Der Volg-Laden in Steinach an der Hauptstrasse 45 wurde am Samstag überfallen und ausgeraubt. (Bild: Jolanda Riedener)

Steinach Am Samstag war die Volg-Filiale ausgeraubt worden. Kurz vor Ladenschluss betrat ein schwarz gekleideter und maskierter Mann den Laden an der Hauptstrasse. Der mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnete Vermummte verlangte Bargeld von der Angestellten. Diese musste das Geld in einen Beutel legen. Der Täter erbeutete mehrere hundert Franken und flüchtete. Der Überfall dürfte ein Schock für die Mitarbeiterin gewesen sein. «Zum Gesundheitszustand der Angestellten geben wir keine Auskunft», sagt Volg-Mediensprecherin Tamara Scheibli. Nur so viel: Das Verkaufs-Team werde vom zuständigen Vorgesetzten sowie von «Care Link» betreut. Die Organisation unterstützt nach einem Überfall die betroffenen Mitarbeiter und leistet psychologische Hilfe. Überfälle würden regelmässig an internen Schulungen thematisiert. «Unsere Teams werden geschult, um sich im Notfall korrekt zu verhalten.» Der Täter konnte bis anhin nicht gefasst werden. Die Aufklärungsrate bei Überfällen auf Volg-Läden sei aber hoch. (pw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.