Die Kunststücke eines Zauberers

ARBON. Das Kultur Cinema Arbon zeigt am Freitag, 17. Mai, 20.30 Uhr, die Künstlerdokumentation von Iwan Schuhmacher über den Schweizer Künstler Markus Raetz aus dem Jahr 2007. Im internationalen Kunstbetrieb ist Markus Raetz eine etablierte Grösse.

Drucken

ARBON. Das Kultur Cinema Arbon zeigt am Freitag, 17. Mai, 20.30 Uhr, die Künstlerdokumentation von Iwan Schuhmacher über den Schweizer Künstler Markus Raetz aus dem Jahr 2007. Im internationalen Kunstbetrieb ist Markus Raetz eine etablierte Grösse. Für den Film von Iwan Schumacher gewährt der Berner Künstler erstmals einem Kamerateam Einblick in sein 40jähriges Schaffen. Markus Raetz hat den siebten Sinn für Wahrnehmungen der aussergewöhnlichen Art. Seine Werke verblüffen wie Kunststücke eines Zauberers. Sie hinterfragen Sehgewohnheiten und zeigen die Dinge von einer ganz anderen Seite. Raetz thematisiert immer wieder das Trügerische der Wahrnehmung: Scheinbar Eindeutiges wird entlarvt und dessen Gültigkeit relativiert; scheinbar Unzusammenhängendes entfaltet plötzlich, wie durch Magie, eine Bedeutung. (red.)