Die Gäste sollen auf die Bänke

AMRISWIL. Auf dem Vorplatz des Einkaufszentrums Amriville findet am Freitag erstmals das «Schlagerzelt» mit dem lokalen Schlagersänger Roger De Win statt. Die Betreiber der Esco Lounge möchten diesen Anlass fest ins Programm aufnehmen.

Maya Mussilier
Merken
Drucken
Teilen
Marco Christen und Urs Schmidhauser von der Esco Lounge sowie Schlagersänger Roger De Win glauben, dass das «Schlagerzelt» Zukunft hat. (Bild: Maya Mussilier)

Marco Christen und Urs Schmidhauser von der Esco Lounge sowie Schlagersänger Roger De Win glauben, dass das «Schlagerzelt» Zukunft hat. (Bild: Maya Mussilier)

«Das ist eine Premiere, so etwas gab es hier noch nie», schwärmt Urs Schmidhauser von der Esco Lounge beim Einkaufszentrum Amriville. Zusammen mit seinem Compagnon Marco Christen stellt er das grosse Plakat mit dem Konterfei des Amriswiler Schlagersängers Roger De Win vor der Bar auf.

«Am 18. September laden wir hier ab 17 Uhr bei freiem Eintritt auf dem Vorplatz ins Schlagerzelt ein», sagt Marco Christen. Die beiden freuen sich auf diesen speziellen Anlass und hoffen auf viel Publikum, denn das Schlagerzelt soll keine einmalige Sache bleiben. «Wir möchten das künftig jedes Jahr durchführen», sagt Urs Schmidhauser.

Das Zelt anderweitig nutzen

Die Idee hatten die beiden Betreiber der Esco Lounge auf Grund des Oktoberfestes, das vom Einkaufszentrum Amriville am 19. September durchgeführt wird. «Das Festzelt auf dem Vorplatz steht ja schon am Freitag», sagt Marco Christen. «Wir hatten die Idee, das Zelt für einen eigenen Anlass zu nutzen.» Dass es dabei um eine Schlagerparty gehen wird, war den beiden Veranstaltern klar, als sie Roger De Wins Auftritt am Strassenfest in Amriswil sahen. «Wir fanden, es wäre cool, diesen neuen Anlass zusammen mit einem Amriswiler Künstler aufzuziehen», sagt Urs Schmidhauser.

Von alt bis neu

Roger De Win wird im Schlagerzelt zwei Auftritte haben, einen um circa 19 Uhr, den zweiten um circa 21 Uhr. Dazwischen legt ein DJ Schlager aus allen Jahrzehnten auf. «Das werden alte Ohrwürmer sein, aber auch die neuesten Schlagerhits», verspricht Urs Schmidhauser. Wenn es nach den Organisatoren geht, wird dazu kräftig getanzt, und auch gegen Leute, die auf den Bänken stehen und klatschen, hätten sie nichts einzuwenden. «Ich habe eine riesen Freude», sagt Roger De Win. Anfragen, die auf Grund eines Auftritts kämen, seien für ihn besonders schön. Und dann noch in der eigenen Heimatstadt spielen zu dürfen, sei schon toll. Als früherer Lehrer von Amriswil hofft Roger De Win auch, an diesem Anlass einige seiner ehemaligen Schüler oder Lehrerkollegen anzutreffen.

Die beiden Organisatoren wie auch Roger De Win legen Wert darauf, dass die Schlagerparty ein eigenständiger Anlass ist. «Wir nutzen nur die vorhandene Infrastruktur des Zeltes, mit dem Oktoberfest selbst hat dieser Anlass sonst nichts zu tun», betonen Urs Schmidhauser und Marco Christen.

Eine andere Musik

«Meine Musik ist auch woanders angesiedelt», sagt Roger De Win. Während am Oktoberfest der volkstümliche Schlager zu Hause sei, bewege er sich mit seinen Songs mehr an der Kante zwischen Pop-Rock und Schlager. «Die Texte sind kritischer als beim volkstümlichen Schlager, die Melodien sanfter als beim Rock», erklärt er. Aber natürlich gehören zu seinem Repertoire auch Covers, zum Beispiel von Udo Jürgens oder Roland Kaiser. Für den Amriswiler Schlagersänger ist dieser neue Anlass auch ein starkes Zeichen. «Vor drei Jahren habe ich noch gesagt, wie schwierig es ist, zu Hause als Schlagersänger Anerkennung zu finden. Jetzt spüre ich viel mehr Akzeptanz.»

«Amriswil ist der Schlager»

Für ihn wäre es schön, wenn Amriswil zu einem richtigen Schlagermekka würde. «Amriswil ist der Schlager, bringen wir doch den Schlager nach Amriswil», sagt er und lacht.

In der Esco Lounge wird immer wieder gefeiert. Der nächste Anlass findet am 2. Oktober statt. Dann wird ab 20 Uhr unter dem Motto «Best of 60's 70's» zu einer Oldie Night eingeladen.