Die Fenster sind verwittert

Die Bauaufgaben gehen der Evangelischen Kirchgemeinde Arbon nicht aus. Sowohl die Kirchenfenster als auch die Orgel sind sanierungsbedürftig.

Hedy Züger
Merken
Drucken
Teilen

ARBON. «Wie lange die Steuererträge noch steigen, das weiss ich auch nicht», sagte der Pfleger der evangelischen Kirchgemeinde, Peter Roth, nach der Präsentation der Rechnung 2014. Diese schliesst mit einem Vorschlag von 25 000 Franken ab.

Martin Ballat, Ressort Bau, wies nach, dass auf der Südseite der bald 100jährigen Kirche die verwitterten Fenster saniert werden müssen. Auch der Teerbelag auf dem Weg ostwärts ist zu erneuern. Gegenwärtig entsteht beim Kirchgemeindehaus ein Velounterstand. Mittelfristig benötigt die Orgel, Baujahr 1923, eine Restaurierung.

Eine geschlossene Jugendgruppe und ein offener Jugendtreff sind im Plan, dies bestätigten Kirchenpräsident Robert Schwarzer und Jugendarbeiter Joachim Gerber. Neben dem Gastrecht im Kirchenkeller wird Joachim Gerber Aktivitäten im Freien entwickeln.

Robert Schwarzer ging auf eine Anfrage von Hansjörg Binder ein und bestätigte, dass die Meinungen divergierten. Dass sich Daniel Suter aus der Kirchenvorsteherschaft verabschiedet habe, werde bedauert. «Jugendarbeit ist Aufbauarbeit, in unserer Kirchgemeinde ist nicht etwa nichts gegangen, Leitlinien sind da», machte Robert Schwarzer deutlich.