Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Entwicklung geht weiter

Nachgefragt
Truffes aus Kamelmilch (Bild: Ralph Ribi)

Truffes aus Kamelmilch (Bild: Ralph Ribi)

Bei der Stadtentwicklung haben die Stimmbürger im Budget für das Jahr 2018 alles Geld für Extras gestrichen. Ist damit das angestrebte «Zentrum mit Herz» vom Tisch?: Die Entwicklung der Innenstadt ist und bleibt vielen eine Herzensangelegenheit. Wir werden weiter daran arbeiten, selbstverständlich unter den Vorgaben der Budgetgemeinde. Die gestrichenen Gelder haben damit aber nichts zu tun. Es handelte sich vor allem um ein Konto, aus dem man auch kurzfristig kleine Aufwertungsmassnahmen hätte finanzieren können, ohne diese schon zwei Jahre zuvor planen und im Budget einstellen zu müssen.

Wie geht es mit der Stadtentwicklung weiter, wenn die Arbeiten am Rahmennutzungsplan fertig sind?

Die Arbeiten zum Rahmennutzungsplan werden wohl frühestens auf Mitte 2019 abgeschlossen sein, bis dahin gibt es noch viel zu tun. Bedarf für gezielte konzeptionelle Arbeit in diesem Bereich wird es immer geben. Die Bevölkerung mit ihren verschiedenen Anspruchsgruppen wie auch professionelle Investoren sind auf Antworten und Begleitung angewiesen.

Investiert die Stadt weiter Ressourcen in die geplante Passerelle?

Vorläufig nicht, unsere Vorarbeiten sind abgeschlossen. Wir warten auf Bescheid aus Bern zum Aggloprogramm, dann sehen wir weiter. (mso)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.