Die Eissaison hat verspätet begonnen

Vergangene Woche, mit 16tägiger Verspätung auf Grund eines technischen Defektes der Kälteanlage der Bodensee Arena, ist der EHC Kreuzlingen-Konstanz in die Saison gestartet. Zum Auftakt standen gleich zwei Tagesturniere mit rund 200 Spielerinnen und Spielern auf dem Programm.

Merken
Drucken
Teilen

Vergangene Woche, mit 16tägiger Verspätung auf Grund eines technischen Defektes der Kälteanlage der Bodensee Arena, ist der EHC Kreuzlingen-Konstanz in die Saison gestartet. Zum Auftakt standen gleich zwei Tagesturniere mit rund 200 Spielerinnen und Spielern auf dem Programm. Die Gastmannschaften kamen aus der ganzen Deutschschweiz, von Celerina bis Luzern, Schwarzenburg oder Olten. Am Mittwoch ist auch die EHCKK Eislauf- und Eishockeyschule erfolgreich gestartet. Jeden Mittwoch um 16.15 Uhr und jeden Samstag um 12.30 Uhr wird den Jungs und Mädchen von vier bis zehn Jahren die Faszination Eissport näher gebracht. Das Training findet in der Bodenseearena statt. Voranmeldung ist erwünscht, Infos gibt's unter www.ehckk.ch.