Die bunteste Pyjamaparty der Welt

Die Affeltranger Turnerinnen und Turner zeigten sich am Wochenende von ihrer beweglichen Seite. Ihre Turnshow «Zyt zum Träume» kam beim Publikum gut an. Der dritte Teil folgt am kommenden Samstag.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Die Kinder und Jugendlichen zeigen in bunten Kostümen ihr Können. (Bild: Christoph Heer)

Die Kinder und Jugendlichen zeigen in bunten Kostümen ihr Können. (Bild: Christoph Heer)

AFFELTRANGEN. Zuerst eine nicht enden wollende Kissenschlacht und gleich darauf die wohl beste Pyjamaparty der Welt – oder zumindest eine, die Affeltrangen so noch nie erlebt hat. Massgeblichen Anteil an der Kissenschlacht hatten die Kinderturner. Mit ihren farbigen «Hello Kitty»- oder «Schlumpfine»-Pyjamas hatten sie das Publikum schnell auf ihrer Seite. Manch stolzer Elternteil schaffte es nicht, ruhig auf dem Stuhl sitzen zu bleiben.

Ereignet hat sich das Ganze am vergangenen Wochenende an der Turnshow des TV Affeltrangen in der Primarschulturnhalle. Der Verein vermag an seinen Turnerunterhaltungen alle zwei Jahre zu überzeugen.

Kurze Wartezeiten störten nicht

Den Protagonisten auf und hinter der Bühne gelang es, das Gleichgewicht zwischen turnerischen Darbietungen und witzigen Sketches zu finden. Dass dabei ab und an eine kurze Wartezeit entstand, tat der gemütlichen Szenerie keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. In dieser Zeit konnte auch das Servicepersonal die Besucher verwöhnen, so dass niemand Durst oder Hunger leiden musste. Zudem sollte miteinander gefeiert und nicht bloss teilnahmslos dagesessen und konsumiert werden.

Das turnerische Niveau war wie gewohnt hoch. Wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass sowohl diejenigen auf, als auch jene vor der Bühne ihren Spass an der Sache hatten – sei es, als die kleine Mädchenriege ihre «Schäfchen zählte», die grosse Jugendriege den «Traumurlaub» zelebrierte oder als die Frauenriege als «Traumtänzerinnen» in Erscheinung getreten ist. Alle 200 Turner gaben vollen Einsatz und die mehreren hundert Besucher waren vollständig zufrieden. Oder wie es ein Anwesender in der mittleren Reihe benannte: «Sie sind halt einfach gut, die Affeltranger Turner.»

Erst Bar, dann Mitternachtsshow

Als besondere Showeinlage wird immer wieder die Mitternachtsshow betitelt. Mit einem turnerischen Leckerbissen wurde auch zu später Stunde noch das Dasein in der Halle versüsst. Zuvor konnten sich die Gäste bereits an der Bar, oder in der Kafi- und Raclettestube aufhalten. Dass die Tombolalose weggingen wie warme Semmeln, versteht sich von selbst, warteten doch 900 Preise auf Abnehmer.

Die dritte Aufführung der Turnshow findet am kommenden Samstag statt, am 31. Oktober um 20.15 Uhr.