Die Besten aus dem Kanton treten an

AMRISWIL. Beim Kantonalfinal des UBS Kids Cup am Mittwoch in Amriswil haben über 300 talentierte Kinder und Jugendliche ihr Bestes gegeben, um sich für den grossen Schweizer Final des nationalen Leichtathletik-Dreikampfs in Zürich zu qualifizieren.

Luisa Gomringer
Drucken
Teilen
Gemeinsam mit Fabienne Schlumpf bereiten sich die Teilnehmer auf ihre Wettkämpfe vor. (Bild: Reto Martin)

Gemeinsam mit Fabienne Schlumpf bereiten sich die Teilnehmer auf ihre Wettkämpfe vor. (Bild: Reto Martin)

«Es wird ein spannender Wettkampf. Wir haben bereits Mädchen, die beim Ballwurf auf 40 Meter kommen und Knaben auf 50 Meter», klingt es aus den Lautsprechern im Tellenfeld in Amriswil am Mittwochnachmittag. Nachdem sich die Teilnehmer eifrig mit Fabienne Schlumpf, Schweizer Meisterin und WM-Teilnehmerin über 3000 m Steeple, aufgewärmt haben, zeigen die 7- bis 15-Jährigen ehrgeizig, was sie können.

Sieger dürfen nach Zürich

Mit einem Weitsprung, einem Sprint über 60 Meter und einem Ballwurf haben die Teilnehmer des Kantonalfinals in verschiedenen Vereinen und Schulen im Thurgau ihr Talent bereits unter Beweis gestellt. Denn nur die 35 Besten aus dem ganzen Kanton pro Jahrgang haben sich überhaupt für den von der Leichtathletik Gemeinschaft Oberthurgau organisierten Kantonalfinal in Amriswil qualifizieren können. Es wurden 7- bis 15jährige Mädchen und Knaben in neun Kategorien pro Geschlecht eingeteilt und die Besten der Kategorie haben sich für den grossen Schweizer Final des nationalen Leichtathletik-Dreikampfs in Zürich qualifiziert. Im Final laufen, springen und werfen die Sieger des Kantonalfinals dann nochmals um die Wette. Das grosse Schweizer Final findet am Samstag, 5. September, in Zürich statt.

Ausschau nach Talenten

Das Ziel der UBS war, dass mindestens 100 000 Kinder an dem Wettbewerb mitmachen und haben so an verschiedenen Schulen in der Schweiz organisierte Sporttage angeboten. Die Schulen bekamen zwei Franken pro Schulkind und jeder Teilnehmer einen kleinen Rucksack, wenn sie die Sporttage durchgeführt haben. Schliesslich sind es vor allem Kinder, die bereits in Leichtathletik Vereinen tätig sind, die weiterkommen, wie sich auch dieses Jahr wieder herausstellt. Denn mehr als die Hälfte der total 18 Sieger und Siegerinnen kommen aus der LGO. Doch der Organisator des UBS Kids Cup, Werner Dietrich, sagt: «Wir hoffen durch die Beteiligung der Schulen, dass wir wieder mehr Kinder für die Leichtathletik motivieren können, und halten auch während den Wettkämpfen Ausschau nach Talenten.»

T-Shirts und Rivella für alle

Egal wie man beim UBS Kids Cup abgeschnitten hat, niemand musste mit leeren Händen nach Hause. Für jedes der talentierten Kinder gab es ein Gratis-T-Shirt und ein Rivella für den Ehrgeiz, den sie gezeigt haben.

«Es war ein super Wettkampf und die Stimmung hätte nicht besser sein können», sagt Karin Kobler, Mutter einer Amriswil Athletics Athletin. Das kann auch daran gelegen haben, dass einige Spitzenathleten, die national und international erfolgreich sind, die Kinder betreut haben und die Kleinen so den Tag mit ihren Vorbildern verbringen durften.

Aktuelle Nachrichten